Vor kurzem fragte mich ein Bekannter, ob die Schwulen auch solche Verhaltensmunster hatten, gerade wie die Heteros. Ich habe später verstanden, dass sie auf der Verteilung der häuslichen Rollen in einer homosexuellen Beziehung anspielte. Ich fand die Frage sehr kompliziert, weil ich darüber nie nachgedacht hatte. Sicher wurde ich schon oft „peinliche“ Fragen gefragt, aber nie über dem Alltag des Schwulen.

Es gibt keine einfache Antwort. Das Mantra das sagt, “Mann arbeitet und sorgt für die Familie” und “Frau kümmert sich um den Kindern und der Köche” ist hier in den Niederlanden seit Jahrzehnten nicht beliebt und so ist es auch in meisten nordeuropäischen Ländern. Das Bild einer starken, unabhängigen Frau, die die Rolle des Manns im Haushalt spielt, ist in einigen Kreisen nicht akzeptiert, weil es das Verhaltensmunster von früheren Generationen herausfordert.

Mein jetziger Partner, Anfang 90er

Viele niederländische Männer können schon kochen und es gefällt ihnen während . einige niederländische Frauen es nicht können. In Brasilien ist kochen exklusiv für Frauen, da „Küche kein Platz für Männer ist“. Wenn Sie nach Holland kommen, überraschen Sie nicht wenn Sie Männer sehen einen Kinderwagen zu schieben. Sitzen Sie eine Weile bei einer Terrasse eines Restaurants oder eines Cafés und warten. Die niederländische Frauen haben sich längst befreit von den auf ihnen auferlegten reproduktiven Rolle (Mütter und Hausfrauen).

Sie waschen, sie waschen den ganzen Tag

Wenn Sie Schwul sind und zusammenleben werden die Ausgaben zwangsläufig geteilt und jemand muss einigen von ihnen übernehmen, sodass der reibungslosen Ablauf der Haushaltsaufgaben gescheht. Jemand muss bügeln, waschen, kochen und Geld nach Hause bringen. In den Niederlanden stellen einige Leute ein Raumpfleger ein, die zu Ihnen nach Hause zweimal pro Monat kommt (3 oder 4 Stunden pro Turnus) und meisten der schwierigen Arbeit außer waschen, bügeln und kochen machen. Es gibt hier keine “Putzfrauen”, die in Ihrem Haus schlafen um zu waschen, bügeln, kochen und auch babysitten, wie der Fall in Brasilien oft ist. Hier wäre es Sklavenarbeit.

Und selbst wenn Sie eine Putzfrau zweimal am Monat haben, müssen alle andere Sachen noch erledigt werden. Und so passiert es auch in einer schwulen Beziehung. Ich war mit einer Frau verheiratet, mit denen ich eine Tochter habe. Samstags waren nur um schweren Taschen vom Markt nach Hause zu schleppen. Ich sorgte für das Kind und sie führte die Hausarbeit durch. Ich war der, der um Lebensunterhalt kümmerte. Später in einer schwulen Beziehung, tat ich das immer wieder, weil ich es nicht besser wusste. Ich war gewöhnt daran, um zu lassen waschen, bügeln und kochen. Ein Ei braten war der Höhepunkt meiner kulinarischen Kenntnisse. Allerhand Kleinkram erledigen, auf dem Dach stehen, eine Wand streichen oder ein Wasserhahn reparieren sind nicht mein Ding, aber wenn nötig, würde ich es eher machen als alle Hausarbeiten. Ich fand es lächerlich, jemanden einzustellen, ohne es zu versuchen selbst zu tun.

In meiner vorletzten Beziehung (die mit einem niederländischen Kerl war), übernahm ich die Initiative, um alle Wäsche-und Bügelservice zu tun, die in Brasilien eine weniger schneidende Hausarbeit war, aber hier jeder hat eine Waschmaschine und einen Trockner. Es ist hier auch nicht notwendig, z.B., um Socken und Unterwäsche zu bügeln. Im Winter wird deinen Mantel Ihre „zweite Haut“. Doch diese Ausgabe kann sehr ermüdend sein. Diese Ex-Partner von mir kümmerte um das Essen und ich verschob meine Notwendigkeit um kochen zu lernen seit einige Jahre. Und abschließend in meiner jetzigen Beziehung habe ich beschlossen, alle meine verborgenen Talente in der Küche zu zeigen, weil das ist jetzt meine Abteilung. Nicht nur koche ich, sondern bin ich auch verantwortlich für alles was wir untertags essen, das Einkauf und Auswahl des Essens.

Ich fühle mich nicht weniger männlich wegen dieser Arbeit. Ich sehe nichts in meiner jetzigen Beziehung oder in meiner vergangene Beziehungen etwas, was die mich an meine damals heterosexuellen Beziehung oder die durch die „Gesellschaft“ zu Heterosexuellen und Homosexuellen auferlegten Rollen, erinnern. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen homosexuellen und heterosexuellen Beziehungen was andere Themas betrifft.

Kinsey-Skala

Wenn es auf homosexuelle Sexualität ankommt, würde die überwiegende Mehrheit der Menschen denken, dass durcheinander „sodomisiert“ werden die einzige vorstellbare Form von Sex für Schwulen ist. Warum sonst würde ein Mann einen anderen Mann wählen, anstelle des anderen Geschlechts um noch eine ganze Gesellschaft zu trotzen, die anders denkt? Innerhalb der „homosexuellen“ Kategorie gibt es Unterkategorien von Affinitäten, die ernsthaft untersucht werden und bekannt sind als Kinsey-Skala. Schwulen können so ernsthaft und männlich als Rick Martin und sehr schwul und lustig wie Jack MacFarland aussehen.

Jack MacFarland, „Will & Grace“

Die annähernde männliche Äußere eines Schwules ist nicht genau mit seiner sexuellen Rolle verbunden, ebenso ein Transvestit nicht unbedingt die „Frau“ in einer Beziehung ist. Einige Transvestiten haben ordentlich was in der Hose und jede Chance auf eine GAOP (geschlechtsangleichende Operation) ausgeschlossen haben. Wenn es darauf ankommt steckt Homosexualität mehr dahinter.

Wer ist top, wer ist bottom

Trotzdem die Frage den Ohren weh tut, ist sie nicht sinnlos. Warum würde ein Mann, der sich immer für Frauen interessierte, nun sich exklusiv für Männer interessieren? Gegen was genau hat er etwas getauscht? Es gibt ein sehr großer Unterschied zwischen Mann und Frau, und dieser Unterschied trifft körperliche Formen und Genitalien über. Die männliche Hautstruktur und Geruch, sind zum Beispiel auch große Unterschiede, die oft ignoriert werden. Jedes Ding hat seinen eigenen Wert. Nur Frauen können eben eigene weibliche Geruch und Struktur produzieren. Wenn Sie Schwul sind (oder die nächstbeste Sache) sind Geruch und Haut überwältigend und funktioniert ein bisschen wie eine Sucht. Man muss einen ersten Kontakt mit der Sucht machen, um zu wissen wie stark sie wird. Ab diesem Punkt gibt es einige Chemikalien in das Gehirn ausgeschüttet, dass ein bestimmter Zustand der Euphorie verursacht, der nicht mehr abschwächt wie vorher.

Es gibt sogar schwule Männer, die keine aktive Sexualleben haben und für viele von ihnen sind die Gründe z.B. Frigidität (viel normaler als Sie denken, und viele Männer haben es sicher), sich als Homosexuell akzeptieren, sondern eher eine asexuell Leben führen, eher als gegen eine ganze Reihe von tausendjährigen Verhaltensgesetz und Vorschriften zu kämpfen und/oder sind sie extrem schüchtern. Wenn sie endlich von allen Vorurteilen losbrechen und die große Liebe ihres Lebens finden, stellt es sich eine Frage, wie machen sie einen Bezug? Die überwiegende Mehrheit der Schwulen sind beide top und bottom, d.h. sie führen aktive (top) und passive (bottom) sexuelle Rollen. Die exklusive aktive oder exklusive passive sind eine Minderheit. Wer was ist wird schließlich klar erst nach einem längeren Prozess. Die Rollen ändern. Nur eine bestimmte Rolle auszuführen hat oft mit der Neigung eines Partners zu tun. Jeder Partner eines schwulen Mannes, mit dem er verbunden ist, können verschiedene Chemikalien in das Gehirn ausschüttern womit die sexuelle Rollen umzukehren.

Aufgeschlossen

Im Laufe der Jahre erkannte ich dass, wenn einige Heteros sagen, dass sie “aufgeschlossen” sind, eigentlich meinen sie es nicht. Und nur um es zu bestätigen, versuchen Sie mal, um Informationen über das schwulen Sexualleben zu teilen, und Sie werden sofort Unannehmlichkeit fühlen. Man kann nicht erwarten, dass die Leute früherer Generationen verstehen, was Homosexualität überhaupt ist, aber ich erwarte das schon, von Leute aus dieser aktuellen Generation oder jemand immer unter 50.

Wollen Sie wissen, wie viele Vorurteile gibt es da draußen? Wenn Sie Schwul sind, versuchen Sie einen gleichgeschlechtliche Person öffentlich zu küssen und/oder zusammen sitzen oder ins Straße Hand in Hand mit dieser Person zu gehen. Wenn Sie Hetero sind, fragen Sie einen schwulen Paar, um es zu tun. In einem Land, das als eines der toleranteste der Welt, den Niederlanden, haben die Schwulen immer noch Angst, um Zuneigung in der Öffentlichkeit zu zeigen. Außer am Gay Pride, können Sie kaum zwei Männer oder zwei Frauen sehen Hand in Hand ins Straße gehen. Die lokalen Zeitungen erzählen über schwule Männer, die geschlagen werden, nachdem sie sich so entblößten. Mein Partner und ich versuchen so weit wie möglich ein Exempel zu statuieren und wenn wir es tun, erinnern wir alles daran, dass wir die gleichen Rechte haben wie die Heteros, aber ich bemerke immer schon, dass wir mit Diskriminierung und sogar Sarkasmus angestarrt werden. Niemand wagt ihren Vorurteil zu zwei starke Männer, den sich selbst verteidigen können, aber ich bin mich absolut sicher, dass sie es gegen anderen bei der ersten Gelegenheit tun werden, wenn sie das nächsten Opfer/ Beute dünn und leicht genug betrachten.

Mein Partner und ich heutzutage

Ich denke immer noch, dass wir Schwulen mehr wagen sollten. Und wenn ich Schwulen sage, meine ich alle Homosexuellen der Kinsey-Skala, über deren ich oben geschrieben habe. Niederländische TV-Schauspieler, Moderatoren und Sprecher geben hier gute Beispiele. Nicht nur outen sie sich, sondern auch zeigen sie ihre Gesichter am Gay Pride. Ich könnte noch mehrere brasilianischen Schauspielern und Regisseuren, die (sehr verdächtig) schwul sind, aber wollen sich nicht outen. Einmal, im Jahr 2003, fragte ich einen Schauspieler um ein Autogramm an einem Strand in Salvador. Er spielte die Rolle eines verheirateten Mannes in eine Komödie über den Tag für Tag eines heterosexuellen Paares. Dieser Schauspieler hat mit mir geflirtet, und ließ mich mehr verblüfft als geschmeichelt. Ich wusste nicht, dass er schwul war. Ein Schauspieler seiner Normen könnte mehr tun als nur jemand flirten. Sein schwulen Ausdruck ist lediglich das und nichts mehr. Er konnte einen Unterschied machen für den Sieg der schwulen Rechten in Brasilien, wenn er sich auch oute und jedermann zeigte, dass Schwulen die gleiche Achtung und Rechte gebühren.

Gleiche Rechte: heiraten, Kinder adoptieren, uzw sind nur die Spitze des Eisbergs. Alles ist bereits möglich, hier in den Niederlanden, seit 2001. Obwohl die niederländische Gesellschaft an der Idee der Schwulen mit gleichen Rechten in der Theorie gewöhnt sind, in der Praxis ist eine ganze Gesellschaft zu überzeugen, dass zwei gleichgeschlechtliche Menschen das Recht haben, um ins Straße Hand in Hand zu gehen, etwas was hier noch geschehen ist und ich bin mich sicher, nirgendwo in der Welt.